Geprüfte/r Sommelier/Sommelière (IHK) - Fachrichtung: Gastronomie und Handel

Information
Sie möchten den kompetenten Umgang mit Wein erlernen? Das Praxisstudium der IHK bietet optimale Voraussetzungen dafür. Zudem öffnet es Ihnen viele neue Türen: Nach Ihrer Ausbildung zum IHK-geprüften Sommelier warten vielfältige Einsatzmöglichkeiten auf Sie – unter anderem in der Gastronomie, dem Food & Beverage sowie in sämtlichen Bereichen des Weinhandels.

Ziel dieser Fortbildung ist es, Ihr persönliches Verständnis von Wein als natürliches Genussmittel und wichtiges Wirtschaftsgut (weiter) auszubilden. Die Verkostung "edler Tropfen" wie Bordeaux und Burgunder, Rieslinge der Spitzenklasse und Champagner gehört selbstverständlich genauso zum Lehrplan wie der wissenschaftlich fundierte Theorieteil. Schon bald sind Sie in der Lage, Qualität und Potential großer Weine selbstständig und fachmännisch zu beurteilen – entscheiden Sie sich also noch heute für eine Weiterbildung an der IHK Wein- und Sommelierschule. Die perfekte Ergänzung für geprüfte Sommeliers ist die Ausbilderqualifizierung (ADA-Schein) - mit dieser Weiterbildung können Sie Ihr Wissen an Auszubildende fachlich fundiert weitergeben und qualifizieren sich für Führungsaufgaben. Im Mittelpunkt der Lehrgänge stehen die betrieblichen Handlungsfelder, die Ihnen die Kernkompetenzen für die Ausbildung vermitteln.

Kosten
Teilnahmeentgelt: 6.200,00 €

zahlbar in drei Raten, zzgl. Lernmittel 400,00 Euro - zzgl. Prüfungsgebühr 680,00 Euro Fördermöglichkeiten: Informationen zum Aufstiegs-BAföG finden Sie unter: www.aufstiegs-bafoeg.info Meisterbonus in Höhe von 2.000,00 Euro

Zielgruppe
Gerne nehmen wir Anmeldungen von berufserfahrenen Mitarbeitern der Gastronomie, des F&B-Bereiches, des Weingroß- und -einzelhandels, Onlineshop-Betreibern und Mitarbeitern von Weingütern entgegen.

Kategorie / Geschäftsfeld

Weinschule, Gastronomie
Weiterbildung

Veranstaltungsart
Lehrgang