Waffenhandel


Als Ausnahme zur allgemeinen Gewerbefreiheit unterliegt der Handel mit Waffen besonderen Genehmigungserfordernissen.

Nach dem Waffengesetz bedarf der Erlaubnis der zuständigen Behörde, wer gewerbsmäßig oder selbstständig im Rahmen einer wirtschaftlichen Unternehmung Schusswaffen oder Munition ankaufen, vertreiben (feilhalten, Bestellungen entgegen nehmen oder aufsuchen), anderen überlassen oder den Erwerb, den Vertrieb oder das Überlassen solcher Gegenstände vermitteln will (Waffenhandel). Zum Waffenhandel gehören alle Vertriebsformen des selben, somit des Einzelhandels einschließlich des Versandhandels. Die Waffenvertriebserlaubnis (Handelserlaubnis) schließt den Handel mit Munition ein.

Fachkundenachweis