Innovation und Umwelt

25.02.2019 - 09:28 Uhr

Netzausbau

Verlauf SuedLink wird konkreter

Tennet und TransnetBW haben für die HGÜ-Trasse SuedLink ihre Untersuchungen für den Korridorverlauf abgeschlossen.

Ab März sollen vor Ort Informationsveranstaltungen stattfinden. Die Entscheidung der Bundesnetzagentur über den Korridorverlauf wird für Ende 2019 erwartet. 

Der von den Übertragungsnetzbetreibern präferierte Erdkabelkorridor läuft über 700 km von Schleswig-Holstein aus westlich an Hannover vorbei über Nordhessen und Südthüringen nach Bayern und Baden-Württemberg. Aus den geprüften Korridorvarianten wurde also eine solche ausgewählt, die Hessen und Thüringen kreuzt. Die nun vorgelegten Dokumentationen umfassen auch mögliche Alternativrouten.Die Abschnitte D und E queren auch Mainfranken.

Laut Vorschlag wird die Stammstrecke, auf der die Vorhaben 3 und 4 gemeinsam verlaufen, aus Thüringen kommend nahe Mellrichstadt in Unterfranken eintreffen und bis Oerlenbach entlang der A71 verlaufen. Dort teilt sich die Stammstrecke in die beiden Vorhaben. Für das Vorhaben 4 mit Endpunkt Netzverknüpfungspunkt Grafenrheinfeld ist ein Konverterstandort östlich von Werneck geplant. Vorhaben 3 läuft weiter nach Großgartach in Baden-Württemberg. Dafür wird das Erdkabel voraussichtlich westlich von Arnstein entlanggeführt, bei Thüngersheim den Main queren, westlich von Würzburg weiterverlaufen, um bei Altertheim die Landesgrenze zu passieren. Die Entscheidung über den konkreten Korridorverlauf wird - voraussichtlich bis Ende des Jahres - durch die Bundesnetzagentur gefällt. Die Planungen sollen dann bis 2021 abgeschlossen werden und der Bau dann bis 2025 erfolgen.

Voraussetzung für diesen Zeitplan ist aber, dass es keine Verzögerungen durch Klagen gebe. Darauf verwiesen die beteiligten Übertragungsnetzbetreiber. Ab 25. März 2019 soll vor Ort über den Planungsstand und die nächsten Schritte im Genehmigungsverfahren informiert werden.

Alle Kartenmaterialen zum SuedLink und weitere Informationen zum Projekt sind im Internet unter www.tennet.eu veröffentlicht

Abonnieren Sie hier Ihren individuellen IHK-Newsletter